Fachlich richtig ist ein Drogenmissbrauch, eine fortgeschrittenene Drogenproblematik. Die Gutachter mussen davon ausgehen, wenn ein missbräuchlicher Konsum von Substanzmissbrauch nach ICD 10, verschiedene Drogen, (auch gleichzeitig – polytox) oder der Konsum hoch suchtpotenter Drogen vorgelegen hatte.

Zur Dauer von Abstinenznachweisen bei fortgeschrittener Drogenproblematik:

  • 1 Jahr nach Abschluss einer (stationären) suchttherapeutischen Maßnahme
  • Bei einer ambulanten Maßnahme im Anschluss noch mindestens halbes Jahr, insgesamt mindestens 1 Jahr Abstinenz vorlag Abstinenz – der letzte Konsum liegt länger als 1 Jahr zurück
  • Bei Teilnahme an einer ambulanten Langzeitmaßnahme (incl. der ambulanten Therapie) nennenswert länger als 1 Jahr – 12 Monate seit Beginn der Therapie
  • Die Abstinenz kann mittels eines Urinkontrollprogrammes oder mit Haaranalysen belegt werden.

Weitere Informationen gibt es hier: http://www.mpu-ratgeber.com/mpu-wegen-drogen/